Sie befinden sich hier: Startseite » Wirtschaft

Laatzener Löwe 2019 geht an die Eine-Welt-AG der Albert-Einstein-Schule

Bürgermeister gratuliert

Laatzener Löwe 2019 geht an die Eine-Welt-AG der Albert-Einstein-Schule
Verleihung Laatzener Löwe, Gruppenfoto

Bürgermeister Jürgen Köhne freut sich sehr über die Entscheidung des Unternehmerverbands Wirtschaftsforum Laatzener Unternehmen e. V. für die Wahl der Eine-Welt-AG der Albert-Einstein-Schule Laatzen als Preisträgerinnen des Laatzener Löwen 2019: „Dass der Gedanke „fairer Handel, gerechte Entlohnung und globale Verantwortung“ nicht nur in der Steuerungsgruppe und der Stadtverwaltung einen festen Platz hat, zeigt sich an der Vielzahl an Institutionen und Unternehmen, die an dem Ziel Fairtrade-Town festhalten und sich engagieren. Ein wichtiger Teil dieser Bewegung sind Kinder und Jugendliche, die sich schon im jungen Alter intensiv und vor allem mit Überzeugung mit diesem globalen Thema beschäftigen. Herzlichen Glückwunsch.“

Am 14. September 2018 wurde der Stadt Laatzen der Titel „Fairtrade-Town Laatzen“ offiziell mit der Urkunde übergeben. Laatzen reiht sich seitdem als 551. Stadt ein, offiziell den fairen Handel auf kommunaler Ebene zu fördern und zu stärken. Vorangegangen hierfür war der Ratsbeschluss aus September 2016. Die selbstständige und ehrenamtlich geführte Steuerungsgruppe hat die Arbeit aufgenommen und die Wege die es bis hin zu dieser Auszeichnung bedurfte gemeinsam mit der Stadtverwaltung beschritten. Grundlage für diese Ernennung ist, dass acht Geschäfte und vier Gastronomiebetriebe mindestens zwei fair gehandelte Produkte verkaufen. Außerdem müssen eine Schule, ein Verein und eine Kirchengemeinde Produkte aus dem fairen Handel anbieten. Ebenso schenkt Stadtverwaltung Laatzen bei Veranstaltungen und Sitzungen fair gehandelten Kaffee und Orangensaft aus.

„Think globally, act locally“ (global denken, lokal handeln) ist eine Lebensart, die die Vorzüge des globalen Lebens ins eigene Zuhause holt immer mit dem Gedanken des gerechten, weltweiten Wohls. Genau in diesem Bewusstsein handeln die Schülerinnen und Schülern und geben ihr Wissen an die Mitschülerinnen und Mitschüler weiter. Gemeinsam erarbeiten die 15 Schülerinnen und Schüler, jahrgangsübergreifend, verschiedene Aktionen die den fairen Handel, die Nachhaltigkeit und den Umweltschutz erlebbar, nahbar und verständlich machen. Darüber hinaus strebt die Albert-Einstein-Schule die Auszeichnung als Fairtrade-School an.

Diese Synergien aus schulischem und privatem Engagement in Zusammenarbeit mit den Unternehmen und Initiativen zeigen auf, wie stark das Thema im Stadtgebiet Laatzen verwurzelt ist und gelebt wird.

© Wirtschaftsförderung E-Mail