Duales Studium – Bachelor of Arts – Allgemeine Verwaltung bzw. Verwaltungsbetriebswirtschaft als Beamtin oder Beamter in der Laufbahngruppe 2 (Fachrichtung Allgemeine Dienste)

Duales Studium – Bachelor of Arts – Allgemeine Verwaltung bzw. Verwaltungsbetriebswirtschaft als Beamtin oder Beamter in der Laufbahngruppe 2 (Fachrichtung Allgemeine Dienste)

Berufsbild:

Wegen der umfangreichen und anspruchsvollen Ausbildung sind Sie als Beamtin/Beamter in der Laufbahngruppe 2 in der Lage, in allen Teams der Stadtverwaltung eingesetzt zu werden.

Zu Ihren Aufgaben gehören die Entscheidung über Anträge aufgrund der Bundes- und Landesgesetze sowie des kommunalen Ortsrecht und je nach Einsatzbereich das Festsetzen und Einziehen von Steuern, der Erlass von Ordnungsverfügungen und die Gewährung von Leistungen.

Ein Schwerpunkt ist auch der Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern. Sie nehmen deren Anträge entgegen und beraten sie.

Darüber hinaus gehören zu den Aufgaben von Beamtinnen/Beamten in der Laufbahngruppe 2: Erarbeitung von Problemlösungen, Mitarbeit in Projektgruppen, Teilnahme an Gremiensitzungen und Dienstbesprechungen, Fertigung von Stellungnahmen der Behörde und vieles mehr.

Für alle Tätigkeiten ist ein hohes Maß an Verantwortung, Engagement, Kreativität und Sozialkompetenz erforderlich.

 

Beginn und Dauer des Vorbereitungsdienstes:

01. August eines Jahres und dauert drei Jahre im Vorbereitungsdienst unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf (Stadtinspektor-Anwärter/in)

 

Voraussetzungen:

  • Abitur oder Fachhochschulreife
  • deutsche Staatsbürgerschaft (Art. 116 GG) oder Staatsbürgerschaft
  • eines EU-Mitgliedsstaates oder
  • eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder
  • eines Drittstaates, dem Deutschland oder die EU vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben

 

  • Die Gewähr dafür bietet, jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten
  • nicht das 40. Lebensjahr vollendet, bzw. als schwerbehinderter Mensch nicht das 45. Lebensjahr vollendet (grundsätzliche Voraussetzung); Ausnahmetatbestände: § 16 Abs. 1 Satz 2 Nds. Laufbahnverordnung
  • gute Deutsch- und Mathematikkenntnisse
  • Freude am Umgang mit Gesetzestexten

 

Ausbildungsverlauf:

Die Regelstudienzeit bis zum Abschluss beträgt drei Studienjahre. Ein Studienjahr besteht aus drei Abschnitten (sog. „Trimestern“) mit einer Dauer von drei bis fünf Monaten.

Die Ausbildung gliedert sich in ein 24 monatiges Fachstudien an der Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen in Hannover und eine 12 monatige berufspraktische Studienzeit.

Im Rahmen des Studiums werden juristische, wirtschafts- und sozialwissenschaftliche sowie fachübergreifende Inhalte unter anderem in den Fächern Allgemeines Verwaltungsrecht, Zivilrecht, Rechtswissenschaftliche Methodenlehre, Öffentliche Betriebswirtschaftslehre, Buchführung, Personalwirtschaft, Bürger und Verwaltung sowie empirisches Arbeiten vermittelt.

Während des ersten Studienjahres wird das Grundstudium absolviert und im zweiten und dritten Studienjahr das Hauptstudium. Vor Beginn des Hauptstudiums entscheiden Sie sich für den Studiengang „Verwaltung“ (rechtswissenschaftlicher Schwerpunkt) oder „Verwaltungsbetriebswirtschaft“ (wirtschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt).

Beide Studiengänge werden als Bachelor-Studiengänge angeboten.

Während der berufspraktischen Studienzeit werden Sie in unterschiedlichen Teams der Stadtverwaltung ausgebildet, so z. B. in den Teams Sicherheit und Ordnung, Personal, Finanzen und Tiefbau. Daneben ist auch die Ausbildung bei einer anderen Behörde (Fremdausbildung) vorgesehen.

Das Studium ist erfolgreich abgeschlossen, wenn alle nach Maßgabe der Modulkataloge für den Studiengang erforderlichen Module besucht und alle studienbegleitenden  Prüfungsleistungen bestanden wurden. Eine Zwischen-, bzw. Abschlussprüfung ist nicht abzulegen. Im 8. Trimester wird von den Studierenden im Rahmen des Bachelormoduls eine Bachelorarbeit angefertigt.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verleiht die Hochschule den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) der Studiengänge Allgemeine Verwaltung bzw. Verwaltungsbetriebswirtschaft.

 

Besoldung:

Während des Vorbereitungsdienstes erhalten die Absolventinnen und Absolventen einen sog. Anwärtergrundbetrag.

 Dieser beläuft sich zurzeit auf monatlich € 1.096,89 (brutto).

 

Bewerbung:

Die Stadt Laatzen führt ein mehrstufiges Auswahlverfahren durch. Hierzu bewerben Sie sich bitte schriftlich (per Post oder E-Mail) bis zum 30.09. des Vorjahres an die

Stadt Laatzen, Team Personal, Marktplatz 13, 30880 Laatzen oder .

 

Ansprechpartnerinnen:

Dann wenden Sie sich bei Fragen rund um das Studium gern an

 

Frau Franziska Vandl

-Team Personal-

Marktplatz 13

30880 Laatzen

 

Tel.: 0511 82 05 1106

Fax: 0511 82 05 1199

E-Mail:

 

Und bei allgemeinen Fragen rund ums Thema Bewerbungsverfahren an

 

Frau Petra Fischer

-Team Personal-

Marktplatz 13

30880 Laatzen

 

Tel.: 0511 82 05 1105

Fax: 0511 82 05 1199

E-Mail:

Symbol Beschreibung Größe
Duales Studium - Bachelor of Arts 2018.pdf
0.2 MB

© Ilka Hanenkamp-Ley E-Mail