zur Schlagwortwolke

Leben in der Stadt zu Corona-Zeiten

Spielplatz im Rethener Park gesperrt

Großer Ast aus Trauerweide gebrochen

Heute Morgen ging die Stadtverwaltung dem Hinweis eines Bürgers über einen Astbruch im Rethener Park nach. Bei der Kontrolle wurde ein aus der Krone einer Trauerweide ausgebrochener Ast über dem Spielplatz dort entdeckt. Der vollbelaubte Ast wurde allerdings in einer Höhe von etwa 10 Metern von unteren Ästen aufgefangen, sodass er noch immer über den Spielgeräten hängt und weiter abzustürzen droht . Der Spielplatz wurde unmittelbar gesperrt.

Da der Betriebshof mit eigenen Mitteln die Gefahr nicht beseitigen kann, wurde eine Fremdfirma beauftragt, die voraussichtlich am Freitag den Ast dort entfernen wird. Solange bleibt der Spielplatz gesperrt.

Die Gefahr vom unvorhersehbarem Astbruch steigt in den Sommermonaten aufgrund deranhaltenden Trockenheit und den trockenen Sommern der Vorjahre. Deshalb bittet die Stadt Laatzen ihre Bürgerinnen und Bürger darum, beim Aufenthalt unter Bäumen wachsamer als gewöhnlich zu sein. Besonders in Wäldern, Parkanlagen, oder unter alten Großbäumen ist größte Aufmerksamkeit gefordert.

31.7.2020:

Baumpfleger haben heute Morgen den abgestürzten Ast aus der Weide über dem Spielplatz entfernt. Um sicher zu gehen, dass keine weitere akute  Gefahr von dem Baum ausgeht, wird er genauer untersucht werden müssen. Das ist schnellstmöglich geplant. Solange bleibt der Spielplatz gesperrt.