Sie befinden sich hier: Startseite » Laatzen » Veranstaltungskalender
Kugel mit vielen verschiedenen Frauengesichtern aus der ganzen Welt Für Bürgerinnen und Bürger | TOP Veranstaltungen

GLEICHBERECHTIGT LEBEN - UNSERE WERTE, UNSER RECHT
Niedersächsisches Aktionsprogramm zur Sicherung und Weiterent-wicklung von Frauenrechten, Gleichberechtigung und Teilhabe

13.09.2017 von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr

"Als wir von dem neuen Programm erfuhren, war uns sofort klar: wir müssen dabei sein! Laatzen ist eine weltoffene Stadt mit vielen engagierten Menschen. Gerade deshalb war es uns so wichtig, das Projekt gemeinsam mit dem "Netzwerk für Flüchtlinge und dem "Umsonstladen" der Diakonie Hannover Land anzupacken. Die Zuwanderung von geflüchteten Menschen kann nur als Chance für mehr Gleichberechtigung in der Gesellschaft verstanden werden.“, so Nicole Hendrych Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Laatzen. Das Team Gleichstellung der Stadt Laatzen hat im Rahmen dieses Programms Aktionstage zu einer Projektwoche zusammengefasst. Die Aktionstage und die damit einhergehenden Veranstaltungen werden mit kleinen Ausnahmen im September stattfinden. „Es soll um die Sicherung und Weiterentwicklung von Frauenrechten, Gleichberechtigung und Teilhabe gehen und richtet sich an alle Frauen und Männer, die in Niedersachsen leben, ob als Einheimische oder als Geflüchtete.“, so Hendrych weiter.

Der Veranstaltungsflyer mit den Angeboten vor Ort liegt u.a. im Rathausfoyer, in der Bücherei und im Gleichstellungsbüro aus. Online ist er auf der Internetseite der Stadt Laatzen/Gleichstellung zu finden. Geplant ist zu den Laatzener Aktionstagen noch ein übergreifendes Programm. Sobald es vorliegt, wird es an den oben genannten Orten ausliegen. Für Laatzen laden wir zu folgenden Veranstaltungen ein:

 

Montag, 11. September
Alltag in Deutschland: Leben in Laatzen – Mieterin sein in Laatzen

Wie finde ich eine Wohnung? Das ist in Laatzen bei allen ein Thema, denn es gibt fast keine freien, bezahlbaren Wohnungen. Wenn man dann den Mietvertrag unterschrieben hat, fangen die vielen Fragen an: Was muss ich anmelden? Was steht in der Hausordnung und was bedeutet es konkret für mich? Was sind meine Pflichten und was muss der Vermieter machen? Wie sieht es aus mit Ruhezeiten, Benutzung der gemeinsamen Flächen und freundlichem Zusammenleben?

Vortrag mit Raum für Fragen. Zwei Dolmetscher stehen zur Verfügung. Durch die Veranstaltung führt der Deutsche Mieterbund.

Wann: 18 – 20 Uhr

Wo: Gemeinschaftsunterkunft Pestalozzistraße 27, Gemeinschaftsraum, EG

Veranstalterinnen: Stadt Laatzen, Team Gleichstellung und Netzwerk für Flüchtlinge in Laatzen

 

Mittwoch, 13. September

Meine Familie: Erzählcafé

Zwei Referentinnen erzählen aus ihrem eigenen Leben, jeweils mit und ohne Migrationsgeschichte. Zwischen den einzelnen Lebensgeschichten und danach gibt es die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch über die eigenen Erlebnisse. Ziel der Veranstaltung ist es, Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte über die äußere Form der Erzähltradition gemeinsam ins Gespräch zu bringen und Gemeinsamkeiten im Miteinander der Familie trotz äußerlicher Unterschiede erkennbar zu machen. Das Leben im Stadtquartier wird so als verbindender Rahmen für jede einzelne Familie in seiner gewachsenen Vielfalt erkennbar und vertrauter.

Wann: 9:30 – 12:30 Uhr

Wo: Thomas Gemeinde, Marktstraße 21, Laatzen

Veranstalterinnen: Stadt Laatzen, Team Gleichstellung und Diakonie Hannover-Land

 

Dienstag, 19. September

Meine Kommune: Leben in Laatzen – Verbraucherschutz in Deutschland

Benötigt man wirklich eine Haftpflichtversicherung? Worauf achtet man bei Verträgen? Was sind Rundfunkbeiträge? Das sind wichtige Fragen, mit denen wir konfrontiert werden. Diese Veranstaltung soll einen Einblick geben: was benötige ich wirklich und wo bekomme ich Hilfe, wenn ich Entscheidungen treffen möchte. Ein Vortrag mit Raum für Fragen. Zwei Dolmetscher stehen zur Verfügung. Durch die Veranstaltung führt Herr Marvin Momberg vom Verbraucherschutz in Hannover.

Wann: 18 – 20 Uhr

Wo: Gemeinschaftsunterkunft Pestalozzistraße 27, Gemeinschaftsraum, EG

Veranstalterinnen: Stadt Laatzen, Team Gleichstellung und Netzwerk für Flüchtlinge in Laatzen

 

Samstag, 21. Oktober

Selbstbestimmt Grenzen setzen: Empowerment

"Empowerment" heißt sowohl sich selbst zu stärken als auch gemeinsam mit anderen Kräfte zu bündeln. So vermehren sich die Lebensfreude und die Lebensqualität. Alltägliche Begebenheiten sind manchmal schwer verdaulich. Im Miteinander werden Unfreundlichkeiten und Respektlosigkeiten geboten. Ablehnung und Zurückweisung schwächen und entmutigen. Resignative Gefühle und Selbstzweifel verursachen körperlichen und seelischen Stress. Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, sich selber äußerlich und innerlich aufzuräumen, das Vertrauen in die eigenen Kompetenzen zu stärken und neue Ideen für Gestaltung und Einflussnahme zu entwickeln. Dazu gehört es, sich einzumischen, Grenzen zu setzen, Bedürfnisse zu formulieren.

Leitung: Bernhild Schrand, Supervisorin und Coach, Fortbildnerin und Genderexpertin

Wann: 9 – 16 Uhr

Wo: Stadthaus, MZR I

Veranstalterin: Stadt Laatzen, Team Gleichstellung

  

"GleichbeRECHTigt leben - Unsere Werte, unser Recht" ist ein Aktionsprogramm des niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, in Zusammenarbeit mit den Gleichstellungsbeauftragten der teilnehmenden Kommu

Veranstaltungsort(e)

  • Thomasgemeinde Arche
    Marktstraße 21
    30880 Laatzen