Sie befinden sich hier: Startseite » Laatzen » Veranstaltungskalender
Für Bürgerinnen und Bürger | Für Jung und Alt | Klimaschutz | Sport, Freizeit, Gesundheit

STADTRADELN: AUFTAKTVERANSTALTUNG
mit dem Rad von Hannover nach Gehrden

27.05.2018 ab 10:30 Uhr

In der Region Hannover beginnt die Aktion wieder am letzten Sonntag im Mai: In diesem Jahr mit einer Radtour nach Gehrden. Treffpunkt für alle Radelnden ist der Trammplatz vor dem hannoverschen Rathaus, Start ist um 10.30 Uhr. Gemeinsam geht es dann auf einer für den motorisierten Verkehr zeitweise gesperrten Strecke zum 20 Kilometer entfernten Zielort. Auf die Teilnehmenden wartet im dortigen Ottomar-von-Reden-Park ein „Fahrradfest“ mit Live-Musik von der Oldenburger Fusion-Ska-Band Skalinka. Aktionsstände rund um das Thema Fahrrad inklusive Testfahrten auf den neuesten Modellen komplettieren das Programm im Park. Eine Anmeldung für die Gehrden-Tour ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen: www.fahrradsterndfahrt-hannover.de

 

Weitere Informationen/Veranstaltungen zum STADTRADELN:

Start der Aktion STADTRADELN 2018: „Auf ein Neues“ ab dem 27. Mai

Wettbewerb beginnt mit einer Fahrradtour nach Gehrden und einem Fest im Ottomar-von Reden-Park

 

Hannover/Gehrden – „Auf ein Neues“ heißt es ab Sonntag, 27. Mai 2018, in und um Hannover: Nach 2016 und 2017 will die Region beim diesjährigen Wettbewerb STADTRADELN zum dritten Mal die Goldmedaille in der Kategorie „Kommune mit den meisten absolut geradelten Kilometern“ erstrampeln. Das große Kilometer-Sammeln beginnt mit einer Fahrradtour von Hannover zum Fahrradfest in Gehrden und endet nach drei Wochen am 16. Juni mit einer VeloCityNight in Laatzen.

Fahrrad statt Auto – das ist eine Botschaft der vom europäischen Städtenetzwerkes Klima-Bündnis initiierten Kampagne STADTRADELN, die in diesem Jahr ihre elfte Auflage erlebt. Ab sofort können sich Bürgerinnen und Bürgern aus den 20 teilnehmenden Städten und Gemeinden der Region unter www.stadtradeln.de/radlerbereich  registrieren, einem bereits vorhandenen Team ihrer Kommune beitreten oder ein eigenes Team gründen. „Teamlos“ radeln geht nicht, aber schon zwei Personen sind ein Team! Alternativ kann dem „Offenen Team“ beigetreten werden, das es in jeder Kommune gibt. Wer am Ende der Kilometer-Nachtragefrist noch keine aktiven Teammitglieder gefunden hat, rutscht automatisch ins Offene Team der Kommune. Zugelassen sind alle Fahrzeuge, die im Sinne der StVO als Fahrräder gelten (dazu gehören auch Pedelecs bis 250 Watt).

Mitmachen lohnt sich: Mit jedem im dreiwöchigen Aktionszeitraum geradelten Kilometer setzen die Teilnehmenden ein Zeichen für mehr Klimaschutz und Radverkehr und verhelfen ihrer Heimatort – und damit auch der Region Hannover - zu einer guten Platzierung im Wettbewerb um die fahrradaktivsten Kommunen und  Kommunal-parlamente. Die jeweiligen Kilometerleistungen können unter www.stadtradeln.de  oder direkt über die neue STADTRADELN-App  in den Online-Radelkalender eingetragen werden. Radelnde ohne Internetzugang können der lokalen STADTRADELN-Koordination wöchentlich die Radkilometer per Kilometer-Erfassungsbogen melden.

Radtour zum Fahrradfest nach Gehrden am 27. Mai

In der Region Hannover beginnt die Aktion wieder am letzten Sonntag im Mai: In diesem Jahr mit einer Radtour nach Gehrden. Treffpunkt für alle Radelnden ist der Trammplatz vor dem hannoverschen Rathaus, Start ist um 10.30 Uhr. Gemeinsam geht es dann auf einer für den motorisierten Verkehr zeitweise gesperrten Strecke zum 20 Kilometer entfernten Zielort. Auf die Teilnehmenden wartet im dortigen Ottomar-von-Reden-Park ein „Fahrradfest“ mit Live-Musik von der Oldenburger Fusion-Ska-Band Skalinka. Aktionsstände rund um das Thema Fahrrad inklusive Testfahrten auf den neuesten Modellen komplettieren das Programm im Park. Eine Anmeldung für die Gehrden-Tour ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen: www.fahrradsterndfahrt-hannover.de

Vormerken sollten sich alle radaktiven Menschen auch die „Landerleben-Tour“ im Wettbewerbskalender. Ziel ist diesjährig das Nordhannoversche Bauernmuseum in Isernhagen, wo der „Brotbacktag“ gefeiert wird (www.stadtradeln-landerleben-tour.de).   An diesem Tag bietet der ADFC Region Hannover auch seinen beliebten Familienradwandertag rund um die Landeshauptstadt Hannover an (www.adfc-hannover.de). Zum Ende der Aktion am 16. Juni bricht dann noch eine Velocity-Night in Laatzen an (www.velocitynight.de). Viele weitere Radtouren und Aktionen finden in den Städten und Gemeinden der Region Hannover statt. Infos dazu sind auf www.hannover.de/stadtradeln und www.stadtradeln.de sowie auf den Internetseiten der Kommunen zu finden.

Die Bilanz des STADTRADELNS 2017

Für die Region Hannover waren 2017  9.483 Teilnehmer und Teilnehmer an den Start gegangen, die zusammen 1.754.135 Kilometer auf ihren Fahrrädern zurücklegten. Dies entspricht etwa der 43,27-fachen Länge des Äquators. Der Umwelt blieben so 246.247 Kilogramm Kohlendioxid erspart. Die Kommune mit den meisten absolut gefahrenen Kilometern war Hannover (434.524 km), gefolgt von Garbsen (417.341 km) und Hemmingen (105.002 km). Die Deister-Gemeinde Wennigsen hatte abermals bei den gefahrenen Kilometern pro Einwohnerin/Einwohner die Nase vorne (7,195 km). Die Silber-Medaille geht 2017 an Garbsen (6,953 km), Bronze an Hemmingen (5,645 km). Beteiligt hatten sich alle 21 regionsangehörigen Städte und Gemeinden.

Die Kommune mit den aktivsten Parlamentariern war Wunstorf: Die dortigen Stadtratsmitglieder fuhren pro Kopf 92,3 Kilometer und lagen so vor Garbsen (56,5 km) und Pattensen (22,6 km).

 

 

 

Veranstaltungsort(e)

  • Treffpunkt: Trammplatz Hannover
    Trammplatz
    30159 Hannover