zur Schlagwortwolke

Leben in der Stadt zu Corona-Zeiten

Genehmigungsfreie Baumaßnahmen - Bauanzeige "Laatzen"

Leistungsbeschreibung

Die Errichtung von bestimmten Gebäuden und anderen baulichen Anlagen in Wohngebieten und Gewerbegebieten ist im Einzelfall ohne Baugenehmigung möglich und kann im Rahmen eines Mitteilungsverfahrens angezeigt werden.

Welche Gebäude und sonstigen baulichen Anlagen unter welchen Voraussetzungen genehmigungsfreie Baumaßnahmen sind und der schriftlichen Mitteilung bedürfen, ist in § 62 Niedersächsischen Bauordnung (NBauO) geregelt.

Da keine Baugenehmigung erteilt wird, trägt die Bauherrin/der Bauherr zusammen mit der Entwurfsverfasserin/dem Entwurfsverfasser die Verantwortung für die Einhaltung aller Anforderungen, die das Bauvorhaben erfüllen muss.

Die Bauherrin/der Bauherr kann verlangen, dass anstelle eines Mitteilungsverfahrens ein Baugenehmigungsverfahren durchgeführt wird. Im Baugenehmigungsverfahren fallen höhere Gebühren an und die Bearbeitungszeit ist im Regelfall länger.

Zuständige Stelle

Zuständig für Mitteilungen genehmigungsfreier Baumaßnahmen im Stadtgebiet Laatzen ist das Team Bauordnung der Stadt Laatzen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen:

  • Ihr Vorhaben entspricht den Festsetzungen des Bebauungsplans oder notwendige Ausnahmen oder Befreiungen sind bereits erteilt
  • Notwendige Abweichungen von der Niedersächsischen Bauordnung sind vorab beantragt und erteilt worden
  • Die Erschließung des Baugrundstücks ist gesichert (Anbindung an öffentliche Straße, Ver- und Entsorgungsleitungen)
  • Prüfpflichtige Nachweise der Standsicherheit und des Brandschutzes und, soweit erforderlich, die Eignung der Rettungswege sind vorab beantragt und bestätigt
  • Erforderliche Baulasten sind rechtskräftig eingetragen

An die Entwurfsverfasserin/den Entwurfsverfasser werden weitergehende Anforderungen gestellt, so zum Beispiel hinsichtlich der Qualifikation und eines ausreichenden Versicherungsschutzes. Auch die Tragwerksplanerin oder der Tragwerksplaner muss eine besondere Qualifikation nach § 65 Abs. 4 Niedersächsische Bauordnung (NBauO) vorweisen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Mit der Mitteilung müssen alle für die Beurteilung erforderlichen Bauvorlagen eingereicht werden. Diese müssen von einer Entwurfsverfasserin oder einem Entwurfsverfasser erstellt und unterschrieben sein, die bauvorlageberechtigt sind (siehe Voraussetzungen). Die Mitteilung muss von der Bauherrin/dem Bauherrn und der Entwurfsverfasserin/dem Entwurfsverfasser unterschrieben sein.

Welche Gebühren fallen an?

Die Mitteilung einer genehmigungsfreien Baumaßnahme ist gebührenpflichtig. Die Gebührenhöhe wird nach der Baugebührenordnung (BauGO) festgelegt.

Welche Fristen muss ich beachten?

Mit dem Bau darf erst begonnen werden, wenn der Bauherrin/dem Bauherrn die Bestätigung vorliegt, dass die Erschließung gesichert ist, die Unterlagen vollständig sind und, soweit erforderlich, die Eignung der Rettungswege gegeben ist.

Diese Bestätigung wird Ihnen innerhalb eines Monats nach Eingang der Unterlagen durch die Bauordnung der Stadt Laatzen ausgestellt.

Was sollte ich noch wissen?

Hinweise zum Baugrundstück, Bebauungsplan, Bauaktenarchiv und zu Bauberatungen finden Sie hier unter Bauinformationen.

© Stadt Laatzen