Vergnügungssteuer

Leistungsbeschreibung

Die Vergnügungssteuer ist eine Aufwandssteuer und zählt zu den Gemeindesteuern. Rechtsgrundlage für die Erhebung der Vergnügungssteuer ist die Vergnügungssteuersatzung der Stadt Laatzen in der zurzeit gültigen Fassung.

Was ist vergnügungssteuerpflichtig?

Vergnügungssteuerpflichtig sind folgende Veranstaltungen gewerblicher Art:

  • Tanz- und karnevalistische Veranstaltungen, Diskothekenbetrieb und Veranstaltungen, die Tanz ermöglichen,
  • Veranstaltungen von Schönheitstänzen, Schaustellungen von Personen und Darbietungen ähnlicher Art, Sex- und Erotikmessen sowie Catcher-, Ringkampf- und Boxkampfveranstaltungen wenn Personen auftreten, die solche Kämpfe berufs- oder gewerbsmäßig ausführen.
  • Vorführungen von Filmen - unabhängig von der Art der Aufzeichnung oder Wiedergabe -, die nicht von der obersten Landesbehörde oder einer Organisation der freiwilligen Selbstkontrolle gekennzeichnet worden sind oder das Kennzeichen keine Jugendfreigabe enthalten
  • Ausspielen von Geld oder Gegenständen in Spielclubs, Spielcasinos und ähnlichen Einrichtungen
  • entgeltliche Benutzung von Spiel-, Musik-, Geschicklichkeits-, Schau-, Scherz- und Unterhaltungsapparaten, -automaten und -geräten sowie der Apparate, Automaten und Geräte zur Ausspielung von Geld und Gegenständen (Spielgeräte mit und ohne Gewinnmöglichkeit) sowie von allen Spielgeräten ohne Gewinnmöglichkeit (z. B. Billard, Dart, Kicker, Spielkonsolen) in Spielhallen und an sonstigen öffentlich zugänglichen Orten
  • entgeltliche Benutzung von elektronischen multifunktionalen Bildschirmgeräten (z. B. Computer-, Videospiele, Simulatoren o. ä.), die das individuelle Spielen am Einzelgerät oder das gemeinsame Spielen durch Vernetzung mit anderen örtlichen Geräten (LAN) oder im Internet ermöglichen, in Spielhallen oder an sonstigen öffentlich zugänglichen Orten
  • der Betrieb von Bowling- und Kegelbahnen
  • der Betrieb von Go-Kart-Bahnen und Miniaturbahnen

 

Wie wird die Vergnügungssteuer ermittelt?

Bei Tanzveranstaltungen wird die Vergnügungssteuer als Steuer nach der Veranstaltungsfläche erhoben.

Bei der Spielautomatensteuer wird die Vergnügungssteuer nach dem Einspielergebnis bzw. der Anzahl der Apparate / Automaten / Geräte berechnet.

Die o. g. Veranstaltungen sind spätestens 3 Werktage vor Beginn anzumelden. Inbetriebnahmen und Veränderungen an und von  Geräten, die den Betrieb bzw. den Spielbetrieb betreffen, sind unverzüglich nach Inbetriebnahme bzw. unverzüglich nach der Veränderung mit dem entsprechenden Formular (s. rechts) beim Team Kommunale Steuern und Hausabgaben anzumelden. Näheres entnehmen Sie bitte der Vergnügungssteuersatzung der Stadt Laatzen.

 

Wie hoch sind die Steuersätze?

Die Höhe der Steuersätze entnehmen Sie bitte der Vergnügungssteuersatzung der Stadt Laatzen

 

Was ist zu beachten?

Wenn Sie ein SEPA-Lastschriftmandat für Ihre Vergnügungssteuerzahlungen erteilen möchten, wenden Sie sich diesbezüglich bitte an die Stadtkasse Laatzen. Dort erhalten Sie auch Kassenkontoauszüge (gebührenpflichtig).

Sollten Sie sich in steuerlichen Angelegenheiten durch einen Steuerberater/in vertreten lassen, dann legen Sie uns bitte eine entsprechende Vollmacht vor.

Anträge, zum Beispiel auf Stundung, sind in jedem Einzelfall gesondert zu beurteilen. Allgemeine Aussagen über Voraussetzungen können wir daher an dieser Stelle nicht treffen. Häufig ist es hilfreich, wenn Sie sich vor Antragstellung über die Voraussetzungen in Ihrem Fall bei uns informieren, um einen kürzeren Verfahrensverlauf zu erreichen.

Sollten Sie eine Zweitausfertigung eines Bescheides (gebührenpflichtig) benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden. Jedoch ist zu beachten, dass eine Versendung dessen per E-Mail oder Fax aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich ist.

 

Ansprechpartner/innen:

Die zuständige Organisationseinheit ist das Team kommunale Steuern und Hausabgaben.

Bei Fragen rund um die Vergnügungssteuer stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Bitte halten Sie dazu Ihr Kassenzeichen bereit. Für ein persönliches Gespräch vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns.

 

An- und Abmeldung sowie Abrechnung von vergnügungssteuerpflichtigen Automaten/Geräten und Veranstaltungen:

Frau Sirma

E-Mail: komm.steuern(at)laatzen.de

Telefon: 0511 8205-2203

 

Billigkeitsmaßnahmen (Erlass, Stundung, Aussetzung der Vollziehung):

Frau Sirma

E-Mail: komm.steuern(at)laatzen.de

Telefon: 0511 8205-2203

© Stadt Laatzen