Bestattungskosten: Übernahme

Leistungsbeschreibung

Sofern den zur Tragung der Bestattungskosten Verpflichteten nicht zugemutet werden kann, die erforderlichen Kosten zu tragen, können sie einen Antrag auf Übernahme der Bestattungskosten stellen.
Wer zur Bestattung verpflichtet ist, ergibt sich aus § 8 Niedersächsisches Gesetz über das Leichen-, Bestattungs- und Friedhofswesen (BestattG).

Danach haben für die Bestattung der verstorbenen Person in folgender Rangfolge zu sorgen:

  • die Ehegattin oder der Ehegatte oder die eingetragene Lebenspartnerin oder der eingetragene Lebenspartner,
  • die Kinder,
  • die Enkelkinder,
  • die Eltern,
  • die Großeltern und
  • die Geschwister.

An wen muss ich mich wenden?

Zuständig für die Entscheidung über einen Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten ist das Sozialamt. Entscheidend für die örtliche Zuständigkeit ist immer der Sterbeort der zu bestattenden Person. Hat die verstorbene Person zum Sterbezeitpunkt Leistungen nach dem SGB XII bezogen, ist abweichend vom Sterbeort der Sozialhilfeträger zuständig, der auch bisher für die Leistungen nach dem SGB XII zuständig war.

Bitte informieren Sie sich im Vorfeld der Beauftragung eines Bestatters über die übernahmefähige Kosten, sowie die Voraussetzungen und Abläufe bei einem Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten. Der zuständige Mitarbeiter des Teams Soziale Sicherung informiert Sie gern.

Mit der Beauftragung eines Bestatters entsteht eine rechtsgeschäftliche Verbindlichkeit zur Kostentragung. Bitte informieren Sie den Bestatter immer im Vorfeld des Vertragsabschlusses darüber, dass Sie beabsichtigen einen Antrag auf Übernahme der Bestattungskosten nach dem SGB XII zu stellen. Auch Ihr Bestatter informiert Sie über die übernahmefähigen Kosten, damit es nicht im Nachhinein zu Missverständnissen kommt. 

Voraussetzungen

  • Die nachfragende Person ist zur Tragung der Bestattungskosten verpflichtet.
  • Der zur Tragung der Bestattungskosten verpflichteten Person ist es finanziell nicht zuzumuten die Kosten aus eigenen Mitteln zu tragen.
  • Es werden nur die im Einzelfall erforderlichen Kosten der Bestattung übernommen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Der zuständige Mitarbeiter des Teams Soziale Sicherung informiert Sie gern darüber, welche Unterlagen benötigt werden und welche Voraussetzungen für einen Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten erfüllt sein müssen. Das Antragsformular erhalten Sie auf Anfrage persönlich oder per Post vom zuständigen Mitarbeiter.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen keine Fristen beachtet werden. Es empfiehlt sich jedoch, die Frage der Kostenübernahme rechtzeitig mit der zuständigen Stelle zu klären. Je später ein Antrag nach Eintritt der Kostentragungspflicht gestellt wird, desto eher können Zweifel an der Zumutbarkeit der Kostentragung bestehen.

© Stadt Laatzen

Zuständigkeit

Soziale Sicherung

Öffnungszeiten

Die Stadt Laatzen hat keine Kernarbeitszeiten.

Für eine persönliche Vorsprache vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin.

Dienstags und donnerstags ist eine persönliche Vorsprache nur vormittags bis 12:00 Uhr möglich. Mittwochs ist der Bereich der Leistungsgewährung nach dem SGB XII ganztägig nicht persönlich erreichbar.

 

Anschrift

Marktplatz 13
30880Laatzen

Mitarbeitende

HerrChristianSeegers

Sachbearbeiter AsylbLG Buchstaben A, B, K-Z und Bestattungskosten Buchstaben A-Z
Team Soziale Sicherung
Telefon:
0511 8205-5023
Fax:
0511 8205-5097
TeamSozialeSicherung [at] laatzen.de