zur Schlagwortwolke

Leben in der Stadt zu Corona-Zeiten

Wohnungsbau Förderung

Leistungsbeschreibung

Staatlich geförderter Wohnungsbau dient dazu, Haushalte bei der Versorgung mit angemessenem Wohnraum zu unterstützen. Die Ziele der Wohnraumförderung sind nach dem Niedersächsischen Wohnraumfördergesetz (NWoFG) die Mietwohnraumförderung, die Eigentumsförderung und die Modernisierungsförderung.

Folgende Förderungsmöglichkeiten können für Sie in Betracht kommen:

Die Region Hannover hat ebenfalls ein Wohnraumförderprogramm.

 

An wen muss ich mich wenden?

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die zuständige Kollegin im Team Soziale Sicherung. Wir beraten Sie gern.

Bitte vereinbaren Sie für eine persönliche Vorsprache vorab telefonisch oder per Mail an unser Teampostfach einen Termin.

Was sollte ich noch wissen?

Baukindergeld

Seit dem 18. September 2018 können bei der KfW Bankengruppe Anträge für das Baukindergeld gestellt werden. Mit dem Baukindergeld fördert das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat den erstmaligen Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum für Familien mit Kindern.

Gefördert wird der erstmalige Neubau oder Erwerb von Wohneigentum zur Selbstnutzung in Deutschland für Familien und Alleinerziehende mit mindestens einem im Haushalt lebenden Kind unter 18 Jahren. Das Baukindergeld wird flächendeckend in Deutschland bis zu einer Einkommensgrenze von 75.000 Euro zu versteuerndem Haushaltseinkommen pro Jahr und zusätzlich 15.000 Euro pro Kind gewährt. Der Zuschuss in Höhe von 1.200 Euro je Kind und pro Jahr wird über 10 Jahre ausgezahlt. Eine Familie mit einem Kind erhält somit einen Zuschuss über 10 Jahre von insgesamt 12.000 Euro, bei 2 Kindern 24.000 Euro. Mit jedem weiteren Kind erhöht sich der Zuschuss um 12.000 Euro. Gewährt wird das Baukindergeld rückwirkend ab dem 01. Januar 2018.

Neubauten sind förderfähig, wenn die Baugenehmigung zwischen dem 01. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2020 erteilt worden ist. Nach dem jeweiligen Landesbaurecht sind nur anzeigepflichtige Vorhaben förderfähig, wenn die zuständige Gemeinde nach Maßgabe der jeweiligen Landesbauordnung (LBauO) durch die Bauanzeige Kenntnis erlangt hat und mit der Ausführung des Vorhabens zwischen dem 01. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2020 begonnen werden durfte. Beim Erwerb von Neu- oder Bestandsbauten muss der notarielle Kaufvertrag zwischen dem 01. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2020 unterzeichnet worden sein.

Detaillierte Informationen zum Baukindergeld enthält das Merkblatt der KfW auf der Internetseite der KfW unter www.kfw.de/424. Anträge können ab dem 18. September 2018 ausschließlich online unter: www.kfw.de/info-zuschussportal gestellt werden.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat fördert also den erstmaligen Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum für Familien mit Kindern. Das Baukindergeld dient dabei unmittelbar der Senkung der Belastung und ist gem. § 11 Abs. 2 Nr. 4 WoGG als Leistung aus öffentlichen Haushalten oder Zweckvermögen bei der Lastenberechnung von der Belastung abzuziehen ist (es ist vergleichbar mit der damaligen Eigenheimzulage, die nach Nr. 7.24 Abs. 2 Buchst. d WoGVwV 2002 als Leistung Dritter im Sinne des § 7 Abs. 2 Nr. 3 WoGG angesehen wurde).

 

© Stadt Laatzen