zur Schlagwortwolke

Leben in der Stadt zu Corona-Zeiten

Wohnberechtigungsschein: Ausstellung

Leistungsbeschreibung

Einen Wohnberechtigungsschein (WBS) benötigen Sie zum Bezug von Wohnungen, die nach den Landeswohnungsbauprogrammen aufgrund der Wohnungsbaugesetze oder des Wohnraumförderungsgesetzes gefördert worden sind. Bei den geförderten Wohnungen besteht eine Bindung des Vermieters an eine Höchstmiete. Der WBS berechtigt nur grundsätzlich zum Bezug der Wohnungen, er stellt aber keine "Wohnungszuweisung" dar.

Die in Niedersachsen ausgestellten Wohnberechtigungsscheine gelten grundsätzlich nur innerhalb dieses Bundeslandes. Die Geltungsdauer eines Wohnberechtigungsscheines beträgt 1 Jahr.

Wesentliche Voraussetzung für die Erteilung des Wohnberechtigungsscheines ist, dass der Antragsteller und seine Haushaltsangehörigen bestimmte Einkommensgrenzen einhalten.

Wohnberechtigungsschein: Ausstellung ( Laatzen )

Nicht alle sozial geförderten Wohnungen werden über die Stadt Laatzen vermittelt, auch private Vermieter, Wohnungsunternehmen oder Genossenschaften verlangen daher vor der Vermietung der Wohnung einen Wohnberechtigungsschein vom Mietinteressenten.

Wenn Wohnungen zum Bsp. für bestimmte Personengruppen gefördert werden (für Rollstuhlfahrerinnen/Rollstuhlfahrer oder für Alleinerziehende) dient der Wohnberechtigungsschein unter anderem als Nachweis, dass Sie zu dieser Personengruppe gehören.

Der Wohnberechtigungsschein legt auch fest, wie groß die sozial geförderte Wohnung sein darf, die Sie beziehen können.

Je nach Förderung der Wohnung gibt es unterschiedliche Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei den Wohnungs- und Sozialämtern der Landkreise, der kreisfreien Städte, der großen selbständigen Städte und der selbständigen Gemeinden.

Wohnberechtigungsschein: Ausstellung ( Laatzen )

Als ausländischer Wohnungssuchender müssen Sie (und Ihre Familienangehörigen) über eine - mindestens auf ein Jahr befristete - Aufenthaltserlaubnis verfügen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Einkommensnachweise des Antragstellers und seiner Haushaltsangehörigen
  • gegebenenfalls Geburtsurkunde(n) des Kindes/ der Kinder
  • gegebenenfalls Schwerbehindertenausweis
  • gegebenenfalls Heiratsurkunde

Wohnberechtigungsschein: Ausstellung ( Laatzen )
  • Ausweisdokumente, ggf. elektronische Aufenthaltstitel
  • gegebenenfalls Nachweis über Kapitalvermögen
  • gegebenenfalls Schulbescheinigung/Immatrikulationsbescheinigung
  • gegebenenfalls Mutterpass

Welche Gebühren fallen an?

Die Ausstellung aber auch die Ablehnung eines WBS sind grundsätzlich kostenpflichtig.

Provisionen und Maklercourtagen sind bei belegungsgebundenen Wohnungen unzulässig.

Wohnberechtigungsschein: Ausstellung ( Laatzen )

Die Bearbeitungsgebühr beträgt 18,- €/28,-- €.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Wohnberechtigungsschein: Ausstellung ( Laatzen )

Niedersächsisches Wohnraumfördergesetz

Wohnberechtigungsschein: Ausstellung ( Laatzen )

Welche Unterlagen in Ihrem konkreten Einzelfall vorgelegt werden müssen, klären Sie bitte in einem kurzen Gespräch mit uns. Je nach Ihrer persönlichen Situation können sehr unterschiedliche Nachweise erforderlich sein.

© Bürger- und Unternehmensservice Niedersachsen