Sie befinden sich hier: Startseite » Freizeit » Sehenswürdigkeiten » Maria-Troll-Hütte

Maria-Troll-Hütte

Kindergruppe mit Lupen vor der Maria Troll Hütte

Die Maria-Troll-Hütte ist ein Holzhaus im Wald der südlichen Leineaue. Für die umliegenden Kindertagesstätten ist die Hütte eine beliebte Anlaufstelle für Erkundungsreisen in die Natur. Alle notwendigen Forschungsinstrumente wie Lupengläser, ein Mikroskop, Experimentiermaterialien, Kescher, Transportbehältnisse, Lehrbücher, Stethoskope, Waagen, Messbecher und Ferngläser gibt es vor Ort. Strom ist ebenfalls vorhanden. Toiletten stehen im Wiesendachhaus bereit. Bis zu 25 Kinder finden in der Forschungsstätte Platz.

 

Außenbereich

Seit 2010 gibt es auf dem 70 Quadratmeter großen Außengelände überdachte Sitzgruppen. Dort können die Kinder ihre im Wald gesammelten Schätze wie Insekten, Pilze oder Blätter auch bei schlechtem Wetter unter die Lupe nehmen.

 

Nutzung

Die Kindertagesstätten im Laatzener Stadtgebiet  können die Hütte kostenlos nutzen: stundenweise an einzelnen Tagen oder auch eine komplette Woche. Ein Nutzungskalender in der Kita An der Masch gibt Auskunft, wann die Hütte belegt ist, und kann auf der Website der Kita aufgerufen werden. Seit 2010 können Interessierte ein Freiwilliges Soziales Jahr an der Maria-Troll-Hütte absolvieren. Die Leiterin der Kita An der Masch, beantwortet dazu alle weiteren Fragen.

  

Wo liegt die Maria Troll-Hütte?

Die Maria-Troll-Hütte befindet sich in der Nähe des Wiesendachhauses am Ende der Straße „Zum Fugenwinkel“. Man kann sie nur zu Fuß erreichen.


 

© Katrin Förster