zur Schlagwortwolke

Leben in der Stadt zu Corona-Zeiten

Ortschaften

Die Stadt Laatzen in ihrem heutigen Zuschnitt besteht seit dem 1. März 1974 durch den Zusammenschluss Laatzens mit den Gemeinden Rethen/Leine, Gleidingen, Oesselse und Ingeln. Die spätere Kernstadt Laatzen entstand 1964 durch den Zusammenschluss der Gemeinden Laatzen und Grasdorf zur Gemeinde Laatzen, die am 21. Juni 1968 die Stadtrechte verliehen bekam.

Heute existieren ortsrechtlich noch die Ortschaften Laatzen, Rethen, Gleidingen und Ingeln-Oesselse.

Denkmäler in den Ortschaften? Darüber gibt der Denkmalatlas Niedersachsen Auskunft!
Der Denkmalatlas Niedersachsen ist eine Wissens- und Kommunikationsplattform, auf der das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege Informationen über die Kulturdenkmale des Landes zur Verfügung stellt. In einem bis 2023 angelegten Projekt wird das Verzeichnis der Kulturdenkmale geprüft, aktualisiert und schrittweise online veröffentlicht.
Hier geht's zum Denkmalatlas