Mitmachen und Förderung

Mitmachen und Förderung

Mitmachen

Neben der finanziellen Förderung (s.u.) steht die Stadt Laatzen mit Rat und Tat zur Seite. Die Ansprechpartner in den Partnerstädte finden Sie auf der jeweiligen Seite. Eine Vereinsliste aus den Partnerstädten finden Sie unter „Vereine der Partnerstädte“. Sollte die Kontaktaufnahme dennoch ohne Erfolg bleiben, ist die Stadt Laatzen gerne bereit, zu helfen.

Forum für die an der Partnerschaftsarbeit Interessierten

In unregelmäßigen Abständen lädt die Stadt Laatzen alle Bürgerinnen und Bürger und Vereine ein, die einen aktiven Austausch mit den Partnerstädten betreiben möchten, um Erfahrungen und Informationen auszutauschen. Es wird über geplante Begegnungen berichtet. Fragen können gestellt werden. Einige Vereine haben hierüber bereits den Kontakt in die Partnerstädte aufbauen können. Ziel ist es, ein aktives Netzwerk ins Leben zu rufen.

Die jeweilige Veranstaltung wird auf der Internetseite der Stadt Laatzen sowie in der Presse angekündigt.

 

Fördergelder

Die Stadt begrüßt den Austausch zwischen unseren Partnerstädten und bietet zur Förderung der Begegnungen Zuschüsse an. Gefördert werden Laatzener Institutionen, Organisationen und Vereine, wenn diese den partnerschaftlichen Beziehungen der Kommunen oder zum Jugend-, Kultur-, Schul- und Sportaustausch auf internationaler Ebene dienen.

Wie kann meine Institution, Organisation oder Verein einen Zuschuss beantragen?

Zur Antragsstellung benötigt die Stadt Laatzen vor der Durchführung der Veranstaltung einen schriftlichen Antrag des durchführenden Trägers unter Beifügung des Programms und der Teilnehmerliste. Die Förderung erfolgt in der Reihenfolge der Antragseingänge im Rahmen der vorhandenen Haushaltsmittel.

Wie hoch ist die Förderung?

Reisende erhalten für Auslandsfahrten einen Zuschuss von 10 EUR je Tag.

Schulklassen und bildungsorientierten Kinder- und Jugendgruppen sowie Gruppen junger Erwachsener bis 25 Jahre und ihren Lehrerinnen und Lehrern bzw. ihren Betreuerinnen und Betreuern, die sich mindestens eine Schulwoche im Ausland (inkl. Fahrt) aufhalten, werden pro Person 100 EUR Fahrtkosten erstattet.

Bei dem Aufenthalt von Schulklassen in Laatzen erhalten die gastgebenden Schulklassen ein Betreuungsgeld von 10 EUR je Gast und Tag. Ein gemeinsamer Ausflug während des Austausches kann mit bis zu 325 EUR bezuschusst werden. Bei dem Aufenthalt von Kinder- und Jugendgruppen sowie Gruppen junger Erwachsener bis 25 Jahre erhalten die gastgebenden Laatzener Institutionen, Organisationen und Vereine ein Betreuungsgeld von 10 Euro je Gast und Tag. Bei einem Aufenthalt von Gruppen erwachsener Gäste in Laatzen erhalten die gastgebenden Laatzener Institutionen, Organisationen und Vereine ein Betreuungsgeld von 10 Euro je Gast und Aufenthalt.

Begleitende Lehrerinnen, Lehrer, die während des Austausches in Laatzen nicht in einem Privatquartier übernachten, werden bis zu   50 EUR pro Nacht der Hotelkosten erstattet.

Privaten Gastgebern, die außerhalb des Sport- und Kulturaustausches der Vereine oder Organisationen auf Bitten der Stadt Gäste beherbergen, kann ein Zuschuss von 23 EUR pro Nacht inkl. Frühstück gewährt werden. Für Praktikantinnen und Praktikanten aus den Partnerstädten und dem sonstigen Ausland, die in Familien untergebracht werden, beträgt das Übernachtungsgeld 23 EUR pro Nacht inkl. Frühstück.

Mitglieder des Rates und Ortsratsmitglieder, die im Rahmen der Städtepartnerschaften und freundschaftlichen Auslandsbeziehungen an einer Auslandsreise per Flugzeug teilnehmen, beteiligen sich mit 33,3 % an den entstandenen Fahrtkosten. Reisekosten nach dem Bundesreisekostengesetz werden nicht gezahlt.

Privatbegegnungen, touristische oder Studienreisen werden nicht gefördert.

 

 

 

 

 

 

© Katrin Förster

Eleni Mourmouri
Leitungsstab und Öffentlichkeitsarbeit
  • Marktplatz 13
  • 30880 Laatzen

  • Tel: +49 (0511) 8205-9912
E-Mail:
Katrin Förster
Team Leitungsstab und Öffentlichkeitsarbeit
Sachberarbeiterin
  • Marktplatz 13
  • 30880 Laatzen

  • Tel: +49 (0511) 8205-9930
E-Mail: