Sie befinden sich hier: Startseite » Laatzen » Ortschaften » Rethen » Baustellen

Baustellen/Hindernisse

  • Neugestaltung des Außengeländes der Grundschule Rethen

    Spieltürme, Wackelbrücke, Rutsche, Wikingerschaukel

    Pressemitteilungen | Rethen | Aktuelles | Ortsteile | Baustellen | Portal Laatzen

    Aufgrund des Zustands des Spielhügels und des alten Rutschenturms auf dem Außengelände der Grundschule Rethen wird der Bereich in den Sommerferien komplett neu gestaltet. Der Hügel wird derzeit entfernt und eine ca. 160 m² große Fläche ausgekoffert. Insgesamt werden über 300 m³ Erde bewegt. Anschließend wird dort eine Spielkombination bestehend aus 3 Spieltürmen mit unterschiedlichen Aufgängen, Wackelbrücke und Rutsche eingebaut. Eine Wikingerschaukel, die von mehreren Kindern gleichzeitig genutzt werden kann und nach rechts und links schwingt, wird ebenfalls auf dieser Fläche errichtet. Die Arbeiten sollen mit Schulbeginn abgeschlossen sein. Die Schülerinnen und Schüler der Schülerrates der Grundschule waren bei der Auswahl der Geräte beteiligt.

    Ferner wurde das alte Seilgerät auf der Rückseite der Schule ausgebaut. Ein neues Seilgerät wurde bereits bestellt und wird in ca. 8 bis 10 Wochen eingebaut.

    Die Gesamtkosten der Maßnahme beträgt ca. 80.000 €.

    © Matthias Brinkmann E-Mail

  • Bauarbeiten Braunschweiger Straße

    Rethen | Baustellen | Portal Laatzen

    Der Niederschlagswasserkanal in der Braunschweiger Straße ist im Abschnitt zwischen Steinweg und Lehrter Straße zu klein, so dass er bereits bei mittleren Regenereignissen das Wasser nicht mehr aufnehmen kann. Außerdem ist die Straßenentwässerung in diesem Bereich nicht optimal gestaltet.

    Der Niederschlagswasserkanal soll daher auf einer Länge von rd. 255 m gegen einen größeren Kanal ausgetauscht werden. Es handelt sich hierbei um die Fortsetzung der hydraulischen Kanalsanierung im Steinweg im Jahr 2014. In dem o. a. Abschnitt der Braunschweiger Straße werden auch die Gossen reguliert sowie fehlende Straßenabläufe ergänzt und so die Straßenentwässerung optimiert. Eine Umgestaltung der Straße und der Gehwege findet nicht statt.

    Die Bauarbeiten sollen am 28.06.2018 beginnen und bis zum 27.07.2018 andauern.

    Die Straße wird in dem betroffenen Abschnitt voll gesperrt. Die dort verkehrende Buslinie 346 im Bereich Braunschweiger Straße und Holzfeld muss für die Dauer der Baumaßnahme entfallen. Die Üstra hängt an den betroffenen Haltestellen Informationszettel aus.

    Das Familienzentrum Rethen kann während der Bauarbeiten zu Fuß erreicht werden. Die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge in der Braunschweiger Straße wird sichergestellt. Die Kanal- und Straßenbauarbeiten sind mit der Feuerwehr abgestimmt.

    Die Zufahrt zu den Grundstücken kann leider nicht gewährleistet werden. Anwohnern wird geraten, ihr Fahrzeug vor Beginn der Baumaßnahme anderweitig abzustellen.

    Müllfahrzeuge können zu dieser Zeit den Bereich nicht befahren. Die Anwohner können den Müll zu den üblichen Abholterminen bis 6:30 Uhr morgens an die Grundstücksgrenze stellen. Die Baufirma wird die Abfallbehälter dann zu den von den Entsorgungsbetrieben festgelegten Abholpunkten transportieren und zu den Grundstücken zurückbringen.

    Die Kosten der Straßen- und Kanalbaumaßnahmen betragen rd. 350.000 €.

     

    © McCormack

  • Bremer Straße - Bauarbeiten am Wassernetz

    Rethen | Baustellen | Portal Laatzen

    © McCormack

  • Straßen- und Kanalbauarbeiten in der Braunschweiger Straße

    Vollsperrung vom 28.06. bis 27.07.2018

    Rethen | Baustellen | Portal Laatzen

    Der Niederschlagswasserkanal in der Braunschweiger Straße ist im Abschnitt zwischen Steinweg und Lehrter Straße zu klein, so dass er bereits bei mittleren Regenereignissen das Wasser nicht mehr aufnehmen kann. Außerdem ist die Straßenentwässerung in diesem Bereich nicht optimal gestaltet.

    Der Niederschlagswasserkanal soll daher auf einer Länge von rd. 255 m gegen einen größeren Kanal ausgetauscht werden. Es handelt sich hierbei um die Fortsetzung der hydraulischen Kanalsanierung im Steinweg im Jahr 2014. In dem o. a. Abschnitt der Braunschweiger Straße werden auch die Gossen reguliert sowie fehlende Straßenabläufe ergänzt und so die Straßenentwässerung optimiert. Eine Umgestaltung der Straße und der Gehwege findet nicht statt.

    Die Bauarbeiten sollen am 28.06.2018 beginnen und bis zum 27.07.2018 andauern.

    Die Straße wird in dem betroffenen Abschnitt voll gesperrt. Die dort verkehrende Buslinie 346 im Bereich Braunschweiger Straße und Holzfeld muss für die Dauer der Baumaßnahme entfallen. Die Üstra hängt an den betroffenen Haltestellen Informationszettel aus.

    Das Familienzentrum Rethen kann während der Bauarbeiten zu Fuß erreicht werden. Die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge in der Braunschweiger Straße wird sichergestellt. Die Kanal- und Straßenbauarbeiten sind mit der Feuerwehr abgestimmt.

    Die Zufahrt zu den Grundstücken kann leider nicht gewährleistet werden. Anwohnerinnen und Anwohnern wird geraten, ihr Fahrzeug vor Beginn der Baumaßnahme anderweitig abzustellen.

    Müllfahrzeuge können zu dieser Zeit den Bereich nicht befahren. Die Anwohner können den Müll zu den üblichen Abholterminen bis 6:30 Uhr morgens an die Grundstücksgrenze stellen. Die Baufirma wird die Abfallbehälter dann zu den von den Entsorgungsbetrieben festgelegten Abholpunkten transportieren und zu den Grundstücken zurückbringen.

    Die Kosten der Straßen- und Kanalbaumaßnahmen betragen rd. 350.000 €.

     

     

    © Ilka Hanenkamp-Ley

  • Umkleidegebäude am Sportplatz Erbenholz wird errichtet

    Baustart

    Pressemitteilungen | Rethen | Aktuelles | Baustellen | Portal Laatzen

    Die Umkleideräume unter dem Sporthotel waren zuletzt deutlich „in die Jahre“ gekommen. Bereits 2004 wurde der Neubau eines Gebäudes mit Umkleideräumen erstmalig in Erwägung gezogen. Zum Schluss haben die Vereine ihren Mitgliedern empfohlen, schon umgezogen zum Training oder Spiel zu kommen. Nun ist ein Ende dieses Zustands in Sicht: Am 7. Juli 2017 begannen die Bauarbeiten mit einem ersten Spatenstich. „Umkleideräume sind auch immer ein Aushängeschild eines Vereins. Der erste Eindruck einer Gastmannschaft vom Gastgeber ist immer die Innenansicht der Umkleideräume. Dieser Eindruck von Rethen wird sich bald deutlich verbessern.“, weiß Bürgermeister Jürgen Köhne, der sichtlich erfreut über 20 Gäste beim ersten Spatenstich auf dem Erbenholz begrüßte.

    Auf einer Grundfläche von 250qm entsteht zwischen Sportplatz und Tennisplätzen ein Gebäude mit 6 Umkleidekabinen, 3 Duschräumen sowie jeweils ein Schiedsrichterraum, Regieraum, Geräteraum und Behinderten-WC. Während fünf der Kabinen 11 qm groß sind, ist ein Raum 20qm groß, um Vereinen einen größeren, für Besprechungen geeigneten Raum zur Verfügung stellen zu können. Bei der Planung des Gebäudes wurden sowohl die Vereine als auch die Grundschule mit eingebunden.

    Das Gebäude erfüllt die aktuellen EnEV-Anforderungen. Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach übernimmt einen Teil der Warmwasserbereitung für die Duschen. Es wird aus zweischaligem Kalksandstein-Mauerwerk mit Mineralwolldämmung bestehen, das rot verklinkert wird. Auch ein kleiner Terrassenbereich wird vorgesehen. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2018 geplant.

    „Was lange währt, wird endlich gut. Ich bin froh, dass es jetzt los geht.“, schloss Ortsbürgermeisterin Helga Büschking mit ihrem Grußwort an, bevor mit Spaten und Schaufeln das erste Loch gebuddelt wurde.

     

    © Matthias Brinkmann E-Mail

  • Impressum

    Pressemitteilungen | Bekanntmachungen | Ausschreibungen | Laatzen-Mitte | Gleidingen | Alt-Laatzen | Ingeln-Oesselse | Grasdorf | Rethen | Aktuelles | Ortsteile | Ortsrecht | Baustellen | Stellenangebote | Schulen | Kita | Portal Laatzen

    Stadt Laatzen

    Der Bürgermeister

     

    Marktplatz 13

    30880 Laatzen

    Telefon: 0511 8205-1000

    Telefax: 0511 8205-1096

    E-Mail: rathaus(at)laatzen.de

    Internet: www.laatzen.de

     

    Die Stadt Laatzen ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts.

    Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Jürgen Köhne.

     

    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE115507357

     

    Verantwortliche im Sinne des Presserechts für die Rubrik „Pressemeldungen“:

    Matthias Brinkmann
    Team Leitungsstab und Öffentlichkeitsarbeit
    Stadt Laatzen
    Marktplatz 13
    30880 Laatzen
    Telefon: 0511 8205-9911
    Telefax: 0511 8205-9994
    E-Mail: brinkmann(at)laatzen.de

    Ilka Hanenkamp-Ley
    Team Leitungsstab und Öffentlichkeitsarbeit
    Stadt Laatzen
    Marktplatz 13
    30880 Laatzen
    Telefon: 0511 8205-9914
    Telefax: 0511 8205-9994
    E-Mail: hanenkamp-ley(at)laatzen.de

    Eleni Mourmouri
    Team Leitungsstab und Öffentlichkeitsarbeit
    Stadt Laatzen
    Marktplatz 13
    30880 Laatzen
    Telefon: 0511 8205-9912
    Telefax: 0511 8205-9994
    E-Mail: mourmouri(at)laatzen.de

     

    Provider und Web Content Management System

    brain-SCC GmbH

     Fritz-Haber-Straße 9

     06217 Merseburg

    03461 2599510

     

    info(at)brain-scc.de

    www.brain-scc.de

     

    Rechtliche Hinweise:

    Die Stadt Laatzen ist durch tägliche Aktualisierung bemüht, für die Richtigkeit und Aktualität aller auf ihrer Internetseite enthaltenen Informationen und Daten zu sorgen. Für etwaige Satzfehler sowie für Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Eintragungen, der zur Verfügung gestellten Daten und Informationen übernimmt die Stadt Laatzen jedoch keine Haftung oder Gewähr.

     

    Urheberrecht:

    Der Inhalt der Internetseite der Stadt Laatzen ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen und sonstige Verwertungen von Informationen oder Daten, insbesondere Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial bedürfen, soweit nicht anders vermerkt, der vorherigen Zustimmung der Stadt Laatzen. Davon ausgenommen ist das für die Verwendung bzw. Weiterverbreitung ausdrücklich angebotene Text- und Bildmaterial. Die Verletzung des Urheberrechts kann mit rechtlichen Schritten verfolgt werden.

     

    Links:

    Die Stadt Laatzen bietet auf ihren Internetseiten Links zu anderen Internetangeboten an.

    Die Stadt Laatzen ist für den Inhalt von Internetseiten, die mittels einer solchen Verbindung erreicht werden, nicht verantwortlich. Die auf den gelinkten Seiten wiedergegebenen Meinungsäußerungen und/oder Tatsachenbehauptungen liegen in der alleinigen Verantwortung der jeweiligen Autorin oder des jeweiligen Autors und spiegeln nicht die Meinung der Stadt Laatzen wider. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die Stadt Laatzen keine Haftung für die Inhalte externer Links. Die Stadt Laatzen erklärt ausdrücklich, keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten zu haben. Sie distanziert sich daher hiermit ausdrücklich von allen Inhalten der Seiten, die über Links von dieser Seite aus erreichbar sind. Diese Erklärung gilt für alle auf den Internetseiten der Stadt Laatzen gesetzten Links und Verweise.

     

    Piwik:

    Auf dieser Website werden mit Piwik, einem Open-Source Web-Analyse-Tool (http://de.piwik.org), Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit Piwik erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und auch nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

    Aus diesen Informationen lassen sich keine Rückschlüsse auf die Person der Nutzerin oder des Nutzers ziehen. Sie werden ausschließlich für interne statistische Zwecke der Stadt Laatzen genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

    Die Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (z.B. Namen, Anschriften, E-Mail-Adressen) erfolgt durch die Nutzerinnen und Nutzer ausdrücklich freiwillig.

    Opt-Out / Widerspruchsmöglichkeit nach § 13 Abs. 1 und § 15 Abs. 3 TMG

    Möchten Sie nicht über Piwik erfasst werden, können Sie sich über diesen Link aus dem Analyse-System entfernen.