zur Schlagwortwolke

Leben in der Stadt zu Corona-Zeiten

Sehenswürdigkeiten der Stadt Gubin

Historisches Rathaus

Das historische Gebäude aus dem 14. Jahrhundert wurde mehrfach umgebaut und im 16. und 17. Jahrhundert erweitert. Im zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude zerstört, später jedoch wieder originalgetreu aufgebaut.

Stadt- und Hauptkirche

Die Stadt- und Hauptkirche liegt unweit des Rathauses und wurde im spätgotischen Stil errichtet. Sie wurde im 2. Weltkrieg zerstört. 2005 bildete sich ein Förderverein zum Wiederaufbau der Kirche.

Mieckiewicz-Park

Der Mieckiewicz-Park umfasst eine Größe von 0,6 Hektar und wurde nach dem polnischen Romantiker und Nationaldichter Adam Bernard Mieckiewicz benannt. Zu seinen Ehren wurde im Park ein Gedenkstein aufgestellt.

Theaterinsel

Die Theaterinsel umfasst eine Länge von rund 370 m und befindet sich in der Lausitzer Neiße. Ihr Name stammt von einem 1874 dort errichteten Theater. Heute erinnert ein neu aufgebautes Eingangsportal mit originalen Säulenresten an diese Kulturstätte.

Werdertum

Der Werderturm ist ein Rest der Stadtbefestigung aus dem 14. Jahrhundert.

Gedenkstein Corona Schröter

Die Künstlerin und Muse von Goethe wurde in der Klosterstr. 12 geboren.

Gedenkstein Synagoge

Der Gedenkstein der Synagoge aus dem Jahr 1878 befindet sich in der Ulica Dabrowskiego. Das Gebäude wurde am 9. November 1938, in der Reichsprogromnacht zerstört.