zur Schlagwortwolke

Leben in der Stadt zu Corona-Zeiten

Familien-Aktion "Corona-Tagebuch"

Frühe Hilfen loben besonderen Wettbewerb aus

Die Frühen Hilfen der Stadt Laatzen loben eine besondere Aktion für Familien aus. Interessierte Eltern können mit ihren Kindern in diesen nicht alltäglichen Zeiten ein Familien-Corona-Tagebuch schreiben und gestalten. Dieses wird am Ende des Jahres im Stadthaus prämiert.

Eltern und ihre Kinder sind eingeladen, ihren momentan besonderen und anderen Alltag in einem Tagebuch zu beschreiben. Erlebnisse können schriftlich oder kreativ festgehalten werden – es darf gemalt, geschrieben, geklebt oder gedichtet werden. Am Ende soll ein Tagebuch mit den Erinnerungen an diese Tage und Wochen entstanden sein.

Der Aktions-Zeitraum läuft bis zum Herbst – wobei natürlich nicht unbedingt immer jeder Tag festgehalten werden muss – es kann auch gerne ein Wochenbericht sein oder nur eine Übersicht herausragender Tage – und es kann jederzeit in den Bericht eingestiegen werden. Die Bücher können als Ganzes oder bis zu 10 Fotografien ausgewählter Seiten als kleines Buch gebunden bei Maria Jakob, Koordinatorin für Frühe Hilfen, bis zu den Herbstferien abgegeben werden. Selbstverständlich werden alle eingesandten Exemplare zurückgegeben.

Im Rahmen eines kleinen Festes am 05. Dezember werden die zehn schönsten Bücher dann im Stadthaus prämiert.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an Maria Jakob, Telefon 0511 8205-5408 oder per Mail an maria.jakob@laatzen.de. Die Bücher können an folgende Adresse geschickt werden: Stadthaus Laatzen, z. Hd. Maria Jakob, Marktplatz 2, 30880 Laatzen.

Weitere Informationen für Familien unter https://www.laatzen.de/de/coronainfos.html