zur Schlagwortwolke

Leben in der Stadt zu Corona-Zeiten

Kind mit Bauklötzen baut einen Turm. Man sieht die Händer, die gerade einen neuen Bauklotz festdrücken.Kind mit Bauklötzen baut einen Turm. Man sieht die Händer, die gerade einen neuen Bauklotz festdrücken.

Corona-Selbsttests für Kindergartenkinder

Die Stadt Laatzen stellt ab kommender Woche Lollitests für Kindergartenkinder zur Verfügung

Die Einrichtungen in der Stadt Laatzen können seit der neuen Corona-Verordnung vom 10.05.2021 wieder alle Kinder in der Kita begrüßen. Kindertageseinrichtungen https://www.laatzen.de/de/kindertagesstaetten.html dürfen im eingeschränkten Regelbetrieb (Szenario B) betrieben werden, sofern die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis, der kreisfreien Stadt bzw. der Region Hannover unter 165 liegt.

„Mir ist es wichtig, dass die Stadt Laatzen jetzt ein eigenes Testangebot schafft, um den Betrieb der Kindertageseinrichtungen mit nahezu voller Besetzung so sicher wie möglich zu gestalten – und das möglichst schnell.“ Bürgermeister Jürgen Köhne

Das Land Niedersachsen hat Vorkehrungen getroffen, um die Eindämmung des Infektionsgeschehen auch über Reihentests von Kindern im Kindergartenalter zu unterstützen. Die Testkapazitäten sollen jeweils zur Hälfte zentral durch das Land und dezentral durch die Kommunen beschafft werden. Wann erste Tests vom Land zur Verfügung stehen, und ob und wie genau eine Refinanzierung der von den Kommunen beschafften Tests erfolgt, ist allerdings noch nicht bekannt.

Daher wird die Stadt Laatzen im Rahmen ihrer Teststrategie unabhängig von der Landesregelung allen Kindergartenkindern in den Laatzener Einrichtungen, entsprechend der Empfehlung des Bundes, schon ab der kommenden Woche zwei Selbsttests pro Woche zur Selbstanwendung anbieten.

Es handelt sich dabei um zertifizierte so genannte Lollitests zur Eigenanwendung durch Laien. Dieser Lollitest wird problemlos unter der Zunge angewendet und ist ein kindgerechtes Testverfahren. Die Anwendung der zur Verfügung gestellten Tests soll im häuslichen Umfeld durch die Eltern erfolgen. Eine Testpflicht für Kindergartenkinder besteht aber bisher nicht.

Eltern erhalten die Testkits als 5er-Packung von der jeweiligen Kindertagestätte. Die Stadt Laatzen bittet herzlich darum, dieses Testangebot anzunehmen, denn hierdurch kann frühzeitig eine Infektion in einer Kindertagesstätte identifiziert und damit eine Ausbreitung in der Einrichtung verhindert werden. Informationen zu allen Betreuungsangeboten finden Eltern auf der Website der Stadt Laatzen. Viele Fragen zur Kindertagesbetreuung in Corona-Zeiten und zur Durchführung der Tests werden tagesaktuell auf der Seite des Niedersächsischen Kultusministeriums https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/fragen_und_antworten_zum_betrieb_an_kindertageseinrichtungen/faq-194362.html beantwortet.